Altstadtlauf 2019

Auch in diesem Schuljahr nahm die Grundschule Wollmatingen wieder mit 6 Klassen und mehr als 50 Schülerinnen und Schülern am diesjährigen Altstadtlauf teil. Belohnt wurde dieser Einsatz mit immerhin zwei Geldpreisen im Wert von 100 Euro und einem Fischer Baukasten Set. Besonders geehrt wurde Hendrik Keßler, der von 238 teilnehmenden Jungen beim Lauf der U10, den 4. Platz belegte. Wir gratulieren ganz besonders zu dieser tollen Leistung!

Hospizwoche

"Der Tod ist ein großes Geheimnis", sagt Opa Elefant zu den Elefantenkindern. "Niemand weiß, was passiert, wenn man stirbt. Das muss jeder für sich alleine erleben und das ist das Besondere daran."

Auf sehr einfühlsame und kindgerechte Art und Weise haben die Ehrenamtlichen vom Hospizverein Konstanz e. V. im Juli und Oktober den Viertklässlern Gelegenheit gegeben sich mit dem Thema Tod auseinanderzusetzen.

Vier Tage- und jeder davon hatte eine eigene Farbe. Am gelben Tag ging es um das Thema "Wir verändern uns", am roten Tag um "Krankheit und Leiden", am blauen Tag um "Sterben und Tod" und am grünen Tag ums "Trauern und Trösten".

Jeden Morgen wurde als Ritual eine Schatzkiste geöffnet, in der sich Symbole für den entsprechenden Tag befanden. Langsam wurden sie an das Thema Sterben herangeführt-und immer ausgehend von der Lebenswelt der Kinder. 

Wie fühlst du dich, wenn du krank bist? Was tröstet dich, wenn es dir mal nicht gut geht? 

Anhand von Rollenspielen, Bilderbuchbetrachtungen, Filmen und auch der Gestaltung von Bildern konnte jedes Kind sich individuell mit dem Thema auseinandersetzen. Am zweiten Tag durften die Kinder dann einer Ärztin alle nur denkbaren Fragen zum Thema "Krankheit" stellen. Und Kinder haben Fragen- "Ist Krebs ansteckend?" "Woran erkennt man, dass ein Mensch tot ist?". Der Besuch des Hauptfriedhofs am dritten Tag der Projektwoche war für die Kinder sicherlich der Höhepunkt. Am vierten und letzten Tag durften die Kinder dann einmal überlegen, wie man eigentlich jemanden trösten kann. Vielleicht mag der eine eine Umarmung, während ein anderer nur einen guten Zuhörer braucht.

Der Besuch der Eltern rundete die Projektwoche dann ab, die somit Gelegenheit bekamen mit den Ehrenamtlichen ein Gespräch zu führen.

 

Klassenfahrt der Drittklässler

 

Im Juli starteten unsere dritten Klassen zu ihrer Übernachtung ins Zeltdorf in Konstanz Egg. Nach einer kleinen Wanderung über St. Katharinen kamen wir mittags bei den Tippis an und bezogen unser Lager. Nach dem Mittagsvesper ging es dann zum See, wo wir an einem Floßbau-Projekt von uniVenture teilnahmen. Abends wurde gegrillt und dann ging es noch auf den Spielplatz von Egg. Nach unserer Nacht in den Tippis gab es am nächsten Morgen ein leckeres Frühstück, bevor wir zur Mainau aufbrachen und uns dort noch etwas vergnügten. Der Bus brachte uns dann wieder nach Wollmatingen zurück, wobei einige von uns während der Fahrt schon einschliefen – die Nacht war doch etwas kurz gewesen… Aber insgesamt haben wir die zwei Tage in vollen Zügen genossen!

Benefizlauf 2019

Gemeinschaftssinn und soziales Engagement zeigten die Schülerinnen und Schüler unserer Schule wieder einmal beim diesjährigen Benefizlauf. Obwohl es die Sonne an diesem Tag sehr gut meinte und es auf dem Schwaketensportplatz fast kein schattiges Plätzchen gab, liefen die 200 Schüler unermüdlich-Runde um Runde für einen guten Zweck. Der Förderverein der Schule versorgte die Kinder mit ausreichend Obst und am Schluss gab es sogar für jedes Kind noch ein Eis. Das von Sponsoren gespendete Geld für jede erlaufene Runde soll dem Förderverein der Kinderklinik Konstanz e.V. zu Gute kommen. Ziel dieses Vereins ist es, Kindern, die einen Krankenhausaufenthalt in der Kinderklinik haben, fröhliche und unbeschwerte Stunden zu verschaffen. Denn wir alle wissen: Lachen ist gesund! Durch den Besuch der Klinikclowns oder eines Zauberers, aber auch durch vielfältige Mal- und Bastelangebote erhoffen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiter wenigstens ein kleines Lächeln auf die Lippen der kranken Kinder zu zaubern.

Vielen Dank an all die kleinen und großen Läufer!

Besuch der Mainau Gärtner

Traditionellerweise fand auch in diesem Jahr die Übergabe der Geranien an die Drittklässler der Grundschule Wollmatingen durch zwei Vertreter der Insel Mainau statt. Die Kinder untermalten die Übergabe mit einem Frühlingsgedicht und -lied und die Mainaugärtner informierten die Schüler über die richtige Haltung der Geranien. Im September dann werden die Schüler ihre Geranien wieder zur Geranienfeier mitbringen und von den Mainaugärtnern bestaunen lassen dürfen. 

Projektwoche

"Frühlingsstimmung" vom 8.04-10.04.2019

In der Woche vor den Osterferien beschäftigten sich die Schüler der Grundschule Wollmatingen auf unterschiedlichste Art und Weise mit dem Thema "Frühling". Dazu durften die Schüler sich in Projekte einwählen, so dass sie an jedem der drei Projekttage einem ihrer Wunschprojekte zugeordnet wurden. Das Angebot reichte von sportlichen Aktivitäten über Entspannungsangebote bis hin zu kreativen Umsetzungen zu dem Thema. Natürlich durften auch die neuen Medien nicht fehlen. 

Jeder, der die Grundschule Wollmatingen in diesen drei Tagen besuchte, war beseelt von dem Eifer und der Freude der Kinder sich in ihrem Projekt einzubringen. Da spielte es auch keine Rolle mehr, dass man vielleicht nicht mit seinem besten Freund im selben Projekt war. Da die Projekte für alle Klassenstufen angeboten wurden, war es schön zu sehen, wie Erstklässler neben Viertklässlern hämmerten und sägten und sich gegenseitig Hilfestellung leisteten. Ohne die Mithilfe der vielen Eltern, die entweder selbst ein Projekt angeboten oder aber in den einzelnen Projekten mitgeholfen haben, wäre die Durchführung einer solchen Projektwoche überhaupt nicht möglich gewesen.

Vielen Dank an die vielen helfenden Hände, auch im Namen der Schüler, die diese drei Tage sichtlich genossen haben!!!

Lese-Rallye in der Stadtbücherei

 

Die Klasse 3b besuchte am 1.4.19 die Stadtbibliothek in Konstanz, um an einer fantastischen Lese-Rallye teilzunehmen. Im Rahmen einer spannenden Geschichte um ein verschwundenes Zauberbuch liefen die Kinder treppauf und treppab, lösten die verschiedensten Rätsel und befragten die Figuren der Geschichte, die von den Mitarbeitern der Bücherei in phantasievoller Verkleidung dargestellt wurden. Als Belohnung für das gefundene Zauberbuch gab es am Ende ein leckeres Vesper und eine spektakuläre Zaubershow mit schwebenden Tüchern und einem Entfesslungszauber.

 

Wintersporttag Eishalle

Weihnachtsfeier 2018

Autorenlesung

Im Rahmen der Frederick-Woche fand bei uns an der Grundschule Wollmatingen eine Autorenlesung statt. Wir hatten Armin Pongs eingeladen, der aus seinem Buch

„Krokofil – der Traumländer“ vorlas.

Herr Pongs verstand es, durch sein Vorlesen Bilder im Kopf entstehen zu lassen. Die Kinder lauschten gebannt den Abenteuern der Hauptfigur, dem Krokofil. Er forderte die Kinder auf, genau hinzuhören, und versprach, zehn Liegestützen zu machen, wenn er statt Krokofil Krokodil sagte. Dadurch gewann er die volle Aufmerksamkeit seiner Zuhörer. Dieses Versprechen musste er zum Schluss zur Freude aller einlösen und bekam dafür einige Unterstützung aus dem Publikum.

Zur Vorbereitung auf den Tag übten die Kinder im Unterricht das Lied „Lesemillionär“ ein. Es ist ein Lied aus Armin Pongs Buch „Die Sprache der Lieder“ und wurde zum Abschluss der Lesung gesungen. Viele Kinder kamen grün gekleidet in die Schule, einige brachten sogar ein Krokodil als Kuscheltier mit.

Für die Viertklässler fand im Anschluss an die Lesung eine Schreibwerkstatt statt, die der Autor leitete.

 

Die Kosten für die Autorenlesung übernahm der Förderverein. Vielen Dank hierfür!

Frederickwoche

https://www.grundschule-wollmatingen.com/2018/11/03/frederickwoche/

"Lesen ist ein grenzenloses Abenteuer der Kindheit" diesen wundervollen Gedanken äußerte

Astrid Lindgren,

die beliebte Kinderbuchautorin von Pippi Langstrumpf. 

Diesem Abenteuer sind wir in unserer Lesewoche auf die Spur gegangen. Eine Woche lang haben wir uns rund um das Thema Lesen beschäftigt. Da wurde beispielsweise das Gedicht von "Herr Ribbeck zu Ribbeck im Havelland" gelesen und schließlich ein Rap daraus entwickelt. Es wurden Lesezeichen gebastelt oder sich intensiv mit einem Buch auseinandergesetzt, zu dem Leserätsel gelöst werden sollten. Egal ob Gedichte, Märchen, Theaterstücke- der Fantasie waren in dieser Woche keine Grenzen gesetzt. Und so bildete die abschließende Schulversammlung einen schönen Rahmen, um die unterschiedlichsten Leseideen zu präsentieren. 

Im Zentrum stand dabei in dieser Woche auch unser Lesebaum, der zusehends gewachsen ist. Denn für jedes gelesene Buch durften die Kinder ein Blatt mit dem Titel und Autor des Buches ausfüllen und an den Lesebaum hängen. 

 

Altstadtlauf 2018

Herzlich Willkommen liebe Erstklässler!