Mo

16

Okt

2017

Klassenfahrt der 4b

Vom 25. - 26. September war unsere Klasse auf dem Stofflerhof in Weiterdingen auf Klassenfahrt. Wir haben bei dem dort angebotenen Projekt "Vom Schaf zur Wolle" die einzelnen Verarbeitungsschritte der Schafwolle selbst durchführen dürfen und mit der gewaschenen und gekämmten Wolle haben wir dann einen eigenen Ball gefilzt.

Als es dunkel wurde hat Frau Widmann mit uns eine Nachtwanderung unternommen. Aber am schönsten war die Übernachtung im Heu und hier durfte natürlich auch die Heuschlacht nicht fehlen. Es waren zwei rundum schöne Tage, nicht nur wegen des Wetters, sondern weil wir als Klasse so viele schöne Erlebnisse haben durften.  

mehr lesen

Di

03

Okt

2017

Klassenfahrt 4c - September 2017

mehr lesen

Mo

16

Okt

2017

Klassenfahrt der 4b

Vom 25. - 26. September war unsere Klasse auf dem Stofflerhof in Weiterdingen auf Klassenfahrt. Wir haben bei dem dort angebotenen Projekt "Vom Schaf zur Wolle" die einzelnen Verarbeitungsschritte der Schafwolle selbst durchführen dürfen und mit der gewaschenen und gekämmten Wolle haben wir dann einen eigenen Ball gefilzt.

Als es dunkel wurde hat Frau Widmann mit uns eine Nachtwanderung unternommen. Aber am schönsten war die Übernachtung im Heu und hier durfte natürlich auch die Heuschlacht nicht fehlen. Es waren zwei rundum schöne Tage, nicht nur wegen des Wetters, sondern weil wir als Klasse so viele schöne Erlebnisse haben durften.  

Di

03

Okt

2017

Klassenfahrt 4c - September 2017

Unsere Klassenfahrt zum Stofflerhof

 

Wir trafen uns morgens auf dem Schulhof und haben das Gepäck abgegeben. Als wir vollzählig waren, liefen wir zum Wollmatinger Haltepunkt und fuhren mit dem Seehas bis Singen. Jetzt stiegen alle in den Bus um bis nach Weiterdingen. Dann ging es darum, die 2,5 km zum Stofflerhof zu Fuß zurückzulegen.        (Felix)

 

 

 

Auf dem Stofflerhof leben viele Tiere. Es gibt Hasen und Meerschweinchen, außerdem Gänse und Schafe. Die Schafe haben sehr weiche Wolle. Alle wollen die Hasen und Meerschweinchen auf den Arm nehmen.             (Lucy)

 

 

 

Zuerst haben wir die Wolle gewaschen, dann trocknen lassen. Die Wolle haben wir gezupft und dann in die Kadiermaschine gegeben. Dadurch entstand ein Wollteppich. Dann haben wir noch Bälle gefilzt.           (Marlene)

 

 

 

Am Abend haben wir ein schönes Lagerfeuer gemacht. Ich fand es toll, dass die Jungs das Feuer so gut hinbekommen haben, dass wir schnell und gut grillen konnten. Die Würstchen und das Stockbrot waren sehr lecker. Schön fand ich, dass das Feuer so wunderbar warm war und wir uns daran wärmen konnten.        (Antonia)

 

 

 

Am Abend haben wir eine Nachtwanderung gemacht. Es war sehr gruselig, weil es stockdunkel war. Außerdem haben die Jungs die Mädchen erschreckt. Als wir zurückgekommen sind, haben wir uns ins Heu gelegt. Frau Wiehler hat uns eine Geschichte vorgelesen. Später haben wir geschlafen.          (Alexandra)

 

 

 

Am Morgen krähte schon um 5 Uhr der Hahn, obwohl wir bis um 7 Uhr leise sein sollten. Jetzt waren alle wach und niemand konnte mehr schlafen. Wir wollten den Hahn verklagen. Ein paar Kinder spielten Uno und Schwarzer Peter. Danach packten wir unsere Sachen.              (Michael)

 

 

 

Morgens sind wir in den großen Raum gegangen und haben an drei Tischen gefrühstückt. Es gab leckere Brötchen, die wir unterschiedlich belegen konnten. Der Kakao und der Tee durften natürlich auch nicht fehlen.            (Nina)

 

 

 

Ich fand es toll, dass wir vor dem Rückmarsch eine Heuschlacht machen durften. Prima fand ich auch, dass wir nicht so weit bis zur Bushaltestelle laufen mussten. Im Bus konnte ich so weit vorne sitzen, dass ich in den Rückspiegel schauen konnte.       (Mattis)

 

Das Bloganzeige-Element kann nicht innerhalb eines Blog-Artikels benutzt werden.

Mo

29

Mai

2017

"Miteinander" Projekt

 

In der Woche vom 19.-26.6.17 nahm unsere Schule an der bundesweiten Schulaktion „Miteinander“ der Albert-Schweitzer-Stiftung Kinderdörfer und Familienwerke teil. Diese Aktion regt an, sich mit verschiedenen Werten wie Freundschaft, Toleranz, Mut und Respekt auseinanderzusetzen und zeigt, wie viel Freude ein gelebtes gutes Miteinander für alle bedeuten kann.

 

Zunächst haben wir uns einen Film zum Leben und Wirken von Albert Schweitzer angeschaut. Dort haben wir gelernt, wie seine Leitidee „Ehrfurcht vor dem Leben“ sein gesamtes Handeln bestimmt hat. Dann fanden in den Klassen ganz viele Projekte zu den einzelnen Werten statt. Bilderbücher halfen uns dabei, einen Zugang zu Mut, Respekt oder Toleranz zu finden. Es entstanden viele Bilder zum Thema, oder ein Wert wurde spontan in Szene gesetzt.

 

Unser Kinderfest am Mittwoch, den 24.5. begann mit einer Schulversammlung in der Turnhalle. 225 Kinder sangen begeistert den Miteinander-Song, in dem es u.a. heißt „Keiner kann allein eine Insel sein, denn wir sind eine Welt, die nur leben kann, wenn sie zusammenhält“… Dann erhielten wir von den Viertklässlern noch mal eine Zusammenfassung von Albert Schweitzers Biographie und eine Übertragung seiner Leitideen auf unser heutiges Leben. Anschließend durften die Kinder 13 Stationen auf dem Schulgelände durchlaufen, die die Miteinander-Idee auf ganz unterschiedliche Weise verkörperten. So konnten wir uns gegenseitig massieren, Vertrauensübungen erfahren, Kooperative Spiele machen, Freundschaftsgutscheine verschenken, Wünsche für eine bessere Zukunft aufschreiben, Freundschaftsbänder knüpfen, Friedenslichter basteln, Buttons herstellen und einen großen Miteinander-Baum mit Handabdrücken gestalten. Den krönenden Abschluss bildete ein riesiger Kreistanz, bei dem alle Kinder noch mal gemeinsam in der Turnhalle zusammenkamen und gemeinsam tanzten.

 

Weil uns aber nicht nur unser Miteinander als Schulgemeinschaft wichtig ist, sondern wir auch an andere Kinder denken wollen, die nicht die Geborgenheit einer Familie erleben, fand am Freitag, dem 26.5. dann noch unser jährlicher Sponsoren-Lauf statt. Bei strahlendem Sonnenschein liefen unsere Kinder begeistert Runde um Runde auf dem Schwaketenplatz und spornten sich gegenseitig zu Höchstleistungen an. Die erlaufene Summe von 2800 € geht zur Hälfte an die Albert Schweitzer-Kinderdörfer und zur anderen Hälfte an unseren Förderverein.

 

Wir bedanken uns ganz herzlich bei unserem Elternbeirat, dem Förderverein und allen, die zu dieser sehr besonderen Woche beigetragen haben!

 

Mi

08

Mär

2017

Termine

Einschulung:

Donnerstag, den 14.09.2017 (vormittags)

Grundschule Wollmatingen

 

Do

23

Feb

2017

HO NARRO